Russland

In der Holzklasse russischer Eisenbahnwagons

Baumkronen wiegen sich im Wind. Zwei Amseln hüpfen über die sattgrüne Wiese. Zwischen den Bäumen erkennt man die grauen Wasser des Wannsees. Nur die Sonne fehlt an diesem Tag. Die Szenerie am Literarischen Colloquium Berlin, eine Institution, die sich seit 1963 für die Literatur engagiert, wirkt ansonsten sehr idyllisch, unverschämt idyllisch. Vor allem für jemanden, der aus Moskau kommt, dieser ruhelosen, ungestümen, wilden Stadt. „Ja, es ist sehr still hier“, sagt Natalja...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel