Das Osteuropa-Magazin

ostpol zeigt eine Region auf der Suche nach sich selbst: zwischen Sehnsucht nach Stärke, ständigem Wandel und Stagnation. Wir machen die Vielfalt Osteuropas sichtbar mit einem Journalismus, der in die Tiefe geht und sich nicht in Meinungsgräben zurückzieht.

Mgla („Nebel”) heißt die Ausstellung, aus der dieses Foto stammt. Aufgenommen wurde es in Tychy, einer polnischen Stadt südlich von Katowice, wo derzeit die UN-Klimakonferenz tagt. Die Kohle durchdringt hier im wahrsten Sinne des Wortes alle Lebensbereiche: Die Menschen leben von ihr, heizen mit ihr und werden am Ende durch sie krank – wegen der kohlebedingten Luftverschmutzung. Nach einer aktuellen Untersuchung liegen 33 der 50 Städte mit der höchsten Luftverschmutzung Europas in Polen. Der Fotograf Michal Luczak hat für seine Ausstellung, die am dritten Dezember zeitgleich zum Klima-Gipfel begann, bewusst nicht nur Smog fotografiert - sondern wie hier auf dem Bild auch natürlichen Nebel. Das ist in zweifacher Hinsicht interessant: Erstens verweist diese Kombination laut Luczak auf die Beschwichtigungstaktik von Politikern, die argumentieren, dass nicht jeder Nebel Smog zur Ursache habe. Zweitens zeigt es die Notwendigkeit einer Kontextualisierung und genauen Recherche von fotografischen Bildern, die mit entsprechenden Untertiteln schnell in einem falschen Kontext auftauchen können. Im letzten Raum der Ausstellung in der Katowicer Galerie Szara stellt Michal Luczak in einem persönlichen Teil klar: Er heizt sein eigenes Haus mit einem modernen Ofen - aber auch mit Kohle.

Commemoration of Viktoria Marinova the day after her violent death. / Source: KlinKlin.bg

Interview Atanas Tchobanov on Marinova case: “I don’t trust their version”

One month has passed, and the violent death of Bulgarian TV host and journalist Viktoria Marinova has largely disappeared from international headlines. Bulgarian authorities arrested an alleged perpetrator and claimed that it was a random case of sexual assault, unconnected to her journalistic work. But veteran investigative journalist Atanas Tchobanov doesn’t trust their story.

Weitere Artikel laden

Dossier

Das Beste

Reihen

Gemischtes Doppel Visegrad

Im Gemischten Doppel der V4-Staaten halten Michal Hvorecky (Slowakei), Tereza Semotamova (Tschechien), Márton Gergely (Ungarn) und Monika Sieradzká (Polen) im wöchentlichen Wechsel die Diskurse ihrer Länder fest.

Bild & Reflexion

Interviews, Statements, Fotostrecken: Wir setzen uns mit der Aufgabe von visuellen Medien im journalistischen Kontext auseinander und zeigen Arbeiten internationaler Bildproduzenten.

International

Reflections about journalism, politics and culture in the original language: Find a collection of our foreign language texts here.

Gemischtes Doppel: Russland/Ukraine

Das Gemischte Doppel gibt jeden Mittwoch persönliche Einblicke in die Ukraine und Russland, geschrieben von Inga Pylypchuk (Ukraine) und Maxim Kireev (Russland).

Innenansichten

Ob Zensur in Ungarn, Wahlen in der Ukraine oder Proteste in Russland: Regelmäßig schreiben osteuropäische Intellektuelle für ostpol über Entwicklungen in ihren Ländern.

Stereoscope

Streitgespräche, Analysen und Essays von osteuropäischen Journalisten. Unsere Autoren diskutieren über ihr journalistisches Selbstverständnis, den Zustand der Medien und die Debatten in ihren Ländern.