Bulgarien

Frustration über Brüssel

Als Bulgarien und Rumänien 2007 der Europäischen Union beitraten, hatten sie deutliche Defizite im Bereich Justiz und Inneres. Um den Reformprozess zu unterstützten, schickt die Europäische Kommission deshalb jedes Jahr sogenannte Fortschrittsberichte an die jeweiligen Regierungen.

Zu Beginn bekam man in Sofia vor jeder Veröffentlichung Gänsehaut. Schon 2008 strafte die Kommission Bulgarien ab, weil der Chef des bulgarischen Infrastrukturfonds Vesselin Georgiev angeblich öffentliche...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel