Russland

Garri Kasparov: „Putin braucht die Konfrontation“

n-ost: Trotz des Waffenruhe-Abkommens von Minsk gehen die Kämpfe in der Ostukraine weiter. Was soll der Westen unternehmen, wenn Russland das Abkommen weiter bricht?

Garri Kasparow: Minsk I und Minsk II waren von Anfang an zum Tode verurteilt. Die Art und Weise, wie diese Vereinbarungen aufgesetzt wurden, hat Putin viel zu viel Spielraum gelassen, sie nach Belieben zu interpretieren. Russland betrachtet Minsk als Möglichkeit, die okkupierten Gebiete in der Ostukraine zu sichern und...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel