Deutschland

Osteuropa-Boom auf der Berlinale

ostpol: Osteuropäische Filme waren lange die Stiefkinder auf der Berlinale. In diesem Jahr sind gleich fünf im Wettbewerb und auch in den anderen Sektionen sind zahlreiche Filmemacher aus Osteuropa vertreten, etwa aus Georgien, Russland, Kasachstan und Rumänien. Woran liegt das?

Bernd Buder / privat/n-ost
Bernd Buder / privat/n-ost

Bernd Buder: Der osteuropäische Film hat zu einer besonderen Qualität gefunden, die gut ins Programm der Berlinale passt. Außerdem gibt es bei der Programmgestaltung immer eine...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel