Ungarn

Flüchtlingsreferendum als „Schwert gegen die EU“

Noch vor nicht allzu langer Zeit steckte Ungarns Regierungschef Viktor Orban in einer tiefen innenpolitischen Krise. Proteste gegen seine Regierung waren an der Tagesordnung, seine Partei Fidesz verlor mehrere wichtige Lokalwahlen und ihre Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament. Das war im Frühjahr letzten Jahres. Dann kam die Flüchtlingskrise. Und half Orban.

Der ungarische Regierungschef nutzte sie für eine großangelegte Kampagne gegen die angebliche Bedrohung Ungarns durch „illegale...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel