Tschechien

Zu Besuch bei Alois Nebel

Kein Mensch weit und breit, ein kalter Wind fegt über das Bahnhofsgelände in Zlate Hory. An den Fenstern des Haupthauses hängt noch der Zugfahrplan, er ist nicht mehr gültig. Eisenbahner und Comic-Held Alois Nebel wäre heute arbeitslos, vergangenen Sommer wurde der Bahnverkehr von Zlate Hory nach Jesenik eingestellt. „Nur an den Wochenenden ist hier noch Betrieb“, erklärt die Frau in der Touristeninfo freundlich. Und das, obwohl sich die Trasse von Zlate Hory ins Kurbad Bludov...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel