Montenegro

Bei der letzten Mannfrau vom Balkan

Tusin ist ein kleines, verfallenes Dorf im Norden Montenegros. In einem Steinhäuschen neben der Kirche wohnt Stana Cerovic. Auf den ersten Blick sieht sie aus wie eine typische alte Frau dieser Gegend: Ihr Gesicht ist hager und von der Sonne gegerbt. Sie sitzt auf einem zerrissenen Stuhl in ihrer kleinen, verrauchten Stube vor dem Holzofen. Doch der erste Eindruck täuscht. Stana ist alles andere als gewöhnlich. Sie ist die letzte sogenannte „eingeschworene Jungfrau“ Montenegros.

Stana...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel