Tschechien

Der Prager Populist

Es war nicht so sehr die Niederlage ihres Favoriten Karel Schwarzenberg, die die Grafikdesignerin Anna schmerzte. Schlimmer für die 32-jährige Pragerin, die die Sondersendung zur tschechischen Präsidentenwahl mit Freunden in einem Café im Stadtteil Zizkov verfolgte, war etwas anderes: „Ich bin fassungslos darüber, wie zynisch der jetzige Präsident Klaus den Wahlausgang bewertet hat.“ In einer Videobotschaft aus Chile, wo er zu einer Tagung weilt, hatte sich Klaus der...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel