Estland

Das Erbe der „Bronzenacht“

In der Nacht auf den 27. April 2007 ziehen Jugendliche randalierend durch die estnische Hauptstadt Tallinn. Sie plündern Läden, greifen Polizisten an. Ein junger Mann stirbt an Stichwunden. Jugendliche ziehen Die materiellen Schäden werden auf bis zu 30 Millionen Estnische Kronen (ca. 2 Millionen Euro) geschätzt, einen Großteil der Verluste ersetzt die Regierung Geschäftsleuten. „Eine sehr günstige Lehrstunde“, schreibt der Journalist Ainar Ruussaar im Rückblick.

In...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel