Albanien

Nichts wie weg aus Griechenland

Ndricim und Vladimir sitzen in der Abendsonne vor einem halbfertigen Internetcafé. Das einstöckige Gebäude am Rande der mittalbanischen Stadt Elbasan ist ihre neue Existenz. Sie haben einen Großteil ihres Ersparten in das Café investiert, doch es lockt nur wenige Besucher an. Die Brüder sind vor einem halben Jahr aus dem krisengeschüttelten Griechenland in ihre Heimat zurückgekehrt. Sie wären lieber geblieben.

1991, kurz nach der Wende, hatten sie sich wie viele andere tausend...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel