Kosovo

Abgeschobene Jugendliche sehnen sich zurück

Wenn Nazife Shabanaj von dieser einen Nacht vor vier Jahren erzählt, fängt ihre Stimme immer noch an zu zittern. Sie wurde von einem stürmischen Klingeln an der Haustür aus dem Schlaf gerissen. Plötzlich war die Wohnung voller Polizisten, die sie immer wieder zur Eile antrieben. Eine halbe Stunde hatten sie, um das Nötigste zusammenzupacken. Noch am Mittag desselben Tages stand sie am Flughafen von Prishtina – in einem Land, das sie bislang nur aus den Erzählungen ihrer Eltern...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel