Tschechien

Prag zögert bei Euro-Notfallplan

Vor ein paar Tagen hatte Tschechiens EU-skeptischer Präsident Vaclav Klaus noch gescherzt und den Russen empfohlen, lieber auf die tschechische Krone statt auf den Euro zu setzen. Am Dienstag hat er nun noch einen drauf gesetzt: Er bot sich an, den Euro „liquidieren“ zu helfen. Bei einem Auftritt vor Studenten im polnischen Breslau erinnerte er daran, dass er in solchen Dingen erfahren genug sei, habe er doch 1993 schon die tschechisch-slowakische Währungsunion problemlos aufgelöst....

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel