Slowenien

Alternative Kunst in der Kulturhauptstadt

 „Hier könnte es sein.“ Tapiwa Chapo zeigt auf eines der vielen leer stehenden Häuser in der Unterstadt von Maribor. Seine leise Stimme übertönt nur mit Mühe den Verkehrslärm der breiten Straße, die vom Hauptplatz in den nicht restaurierten Teil der Altstadt führt. Von den grauen Fassaden bröckelt der Putz. Einige der für Maribor so typischen roten Ziegeldächer sind bereits eingestürzt.

Der Maler und Bildhauer Tapiwa stammt aus Simbabwe, hat in London studiert, und zog vor...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel