Ungarn

Einstiger Musterknabe muss nachsitzen


Ungarn ächzt unter hausgemachter Wirtschaftskrise. Reformen sollen Land aufhelfenBudapest (n-ost) "Gyurcsány, takarodj!" – „Gyurcsany hau ab!“, das ist der Schlachtruf der Regierungsgegner, die seit Mitte September lautstark den Rücktritt des sozialistischen Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsany fordern, zum Teil auch gewalttätig. Straßenschlachten zwischen Polizei und Demonstranten mit Hunderten Verletzten sind Ausdruck einer tiefen politischen und wirtschaftlichen Krise. Dabei galt...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel