Ungarn

Erneut Straßenschlachten in Budapest

Zweite Nacht der Gewalt weniger schlimm / Premier lehnt Rücktritt weiterhin abBudapest (n-ost) In der Nacht zu Mittwoch griffen in Budapest mehrere hundert Randalierer erneut Polizisten an. Sie bewarfen die zum Teil berittenen Einsatzkräfte mit Flaschen und Steinen, sie zündeten Mülleimer und einen Polizeiwagen an. Zu den Ausschreitungen kam es im Anschluss an eine friedliche Demonstration vor dem Parlament, wo etwa 10.000 Menschen gegen den sozialistischen Premierminister Ferenc Gyurcsany...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel