Ungarn

Zu Gast bei n-ost: Peter Magyary, Ungarn

99

Peter Magyary (geboren 1977) arbeitet als investigativer Journalist beim unabhängigen Online-Magazin 444.hu. Er beschäftigt sich vor allem mit Korruption und Energiehandel in der EU und in Ungarn. Zuvor arbeitete er für große ungarische Zeitungen wie Origo.hu, Manager Magazin und Index.hu.

444.hu ist eines der renommiertesten Nachrichtenportale für unabhängigen und kritischen Journalismus in Ungarn. 2013 wurde es von einem ehemaligen Nepszabadsag-Mitarbeiter und späteren Chefredakteur des großen ungarischen Nachrichtenportals index.hu gegründet. 2014 erhielt 444.hu eine Spende in Höhe von 49.500 Dollar von der Open Society Foundation.


Weitere Artikel

1 Kommentar

  • #1 Benno Herbst, schrieb am 01.11.2016 18:11 Uhr

    Liebe Leute von Ostpol,
    wenn das Online-Magazin"444.hu" 2014 eine Spende in Höhe von 49.500 Dollar von der Open Society Foundation erhielt, dann ist das auf gar keinen Fall ein "investigatives" Magazin.
    Denn Soros, der superreiche US-Ungar, der einer der Finanziers von den sogenannten bunten oder Blumenrevolutionen ist, sponsert keine investigativen Medien, sondern nur solche, die ihm genehm sind und in seinem Sinne arbeiten. Das ist in keinem Fall im Sinne des betreffenden Landes.

Kommentar schreiben