Russland

VW - vom Rekordmeister zum Sorgenkind

Die Schritte quietschen auf dem hellen Kunststoffboden, Ingenieure in weißer Kleidung hantieren an den Geräten. Eine eigentümliche Sterilität liegt über der Werkshalle. Mit seinen Bodenmarkierungen und den Neonröhren wirkt der Raum eher wie eine Turnhalle als eine Fabrik.

Am Standort Kaluga, etwa 170 Kilometer südwestlich von Moskau, fertigt Volkswagen seit 2007 Autos für den russischen Markt. Inmitten der Wirtschaftskrise hat der deutsche Autobauer nun im vergangenen September auch...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel