Ungarn

Butterbrote für die Flüchtlinge

 Szilard Kalmar ist empört. „Auf den Plätzen einer Hauptstadt Europas hungern Menschen“, sagt der Sozialarbeiter. Der 39-jährige großgewachsene braunhaarige Mann steht im Keller eines Altbaus in Budapest und rührt in einem Topf mit Linsensuppe. Das Essen wollen er und seine Mitarbeiter mittags auf dem Janos-Pal-Papa-Platz an die vielen Flüchtlinge verteilen, die derzeit über Serbien nach Ungarn kommen.

Erst vor kurzem hat Kalmar die Organisation „Refugees Welcome Hungary (RWH)“...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel