Ukraine

„Es wird viel gelogen“

ostpol: Ihre Artikel beschäftigen sich häufig mit gesellschaftlich-politischen Themen aus der Ukraine. Sie berichten eher selten direkt von der Frontlinie. Warum nicht?

Jutta Sommerbauer: Das hat mehrere Gründe. Ich sehe mich nicht in erster Linie als Kriegsberichterstatterin an vorderster Front. Dafür fehlt mir die notwendige Ausrüstung und professionelle Vorbereitung in Sicherheitsfragen. Der Krieg spielt sich außerdem nicht nur an der Frontlinie ab, sondern auch dahinter: Mir geht es...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel