Tschechien

Eklat um Präsident Zemans Fäkalsprache

Das wird kein leichter Gang werden für Tschechiens Präsident Milos Zeman: Traditionell legt das Staatsoberhaupt an jedem 17. November in der Prager Nationalstraße ein Blumengebinde nieder. Genau an dem Ort, wo vor nunmehr 25 Jahren kommunistische „Sicherheitskräfte“ auf Studenten einknüppelten, die Freiheit eingefordert hatten. Das war seinerzeit der Anfang vom Ende des Regimes gewesen.

Wenn Zeman in ein paar Tagen diesen Ort besuchen wird, dann werden ihn mehrere tausend wütende...

Registrieren

Dies ist ein Registrierartikel. Um unser Angebot unverbindlich zu testen, registrieren Sie sich hier:

Weitere Artikel