ostpol premium

Lesen Sie die aktuellsten ostpol-Beiträge einen Monat lang gratis im Probeabo.
Zum Abonnement

  • Gesellschaft | Mazedonien1

    „Pseudo-barocke Frankenstein-Architektur“

    Der Illustrator und Architekturprofessor Miroslav Grchev über das Mega-Projekt „Skopje 2014“, „Frankenstein-Architektur“ und über Faschismus in neuem Gewand.

  • Politik | Kroatien1

    Wahlkampf mit lachendem Dritten

    Kroatien wählt am Sonntag nur zehn Monate nach der vergangenen Wahl ein neues Parlament. Eine Korruptionsaffäre hatte die Regierung zu Fall gebracht. Nutznießer könnte wieder die umstrittene Newcomer-Partei MOST sein.

  • Politik | Mazedonien1

    Umstrittener Partner in der Flüchtlingsfrage

    Zieht angeblich immer noch die Strippen im Hintergrund: Ex-Regierungschef Nikola Gruevski / <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:CC-BY-2.0" title="Category:CC-BY-2.0">CC-BY-2.0</a>Nikola Gruevski ist der starke Mann Mazedoniens. Im eigenen Land lässt er Oppositionelle einsperren und zerstört systematisch die Demokratie im eigenen Land. Von Teilen der deutschen Politik wird er trotzdem akzeptiert.

  • Politik | Russland1

    Opposition auf verlorenem Posten

    Michail Kasjanow ist Vorsitzender von Parnas, der Oppositionspartei, die der 2015 erschossende Boris Nemzow gründete. / Foto: Simone Brunner, n-ostDie russische Opposition kämpft bei den Parlamentswahlen am 18. September auf verlorenem Posten: Umfragen sehen sie bei nur wenigen Prozentpunkten. Die Kreml-Kritiker wurden von zahlreichen Skandalen erschüttert.

  • Politik | Ukraine1

    Besorgnis auf der Krim

    Die Spannungen zwischen der Ukraine und Russland um die besetzte Halbinsel Krim erreichen eine neue Eskalationsstufe. <br>Wieder Unruhe auf der Krim: Der russische Geheimdienst FSB soll einen Terroranschlag an der Grenze zwischen der Ukraine und der annektierten Halbinsel verhindert haben. Die Krimbewohner sind besorgt und müde vom Konflikt

  • Politik | Ukraine1

    Der vergessene Krieg

    Der militärische Konflikt zwischen ukrainischer Armee und prorussischen Separatisten macht keine Schlagzeilen mehr. Doch die Kämpfe flammen ieder auf. Allein im Juli gab es so viele Opfer wie vor einem Jahr nicht mehr.

Zum Abonnement

Foto der Woche

Foto der Woche - n-ost Fotograf Till Rimmele war mit der Wahlbeobachter-Organisation „Наблюдатели Петербурга“ (dt. Beobachter Petersburgs) in Sankt Petersburg unterwegs. Sie beobachteten kleine Unregelmäßigkeiten. Die auf dem Bild zu sehende transparente Wahlurne gehört nicht dazu: Sie soll verhindern, dass Stimmzettel schon zuvor eingeworfen werden. Hier eine Arbeit von Till Rimmele aus der Ostukraine.
  • Gesellschaft | Tschechien1

    Ein neues Haus für Gott

    von Steffen Neumann

    In der Idylle der Böhmischen Schweiz entsteht das Landhaus von Karel Gott. / Foto: Petr Spanek, n-ost<br>Karel Gott, Liebling aller Tschechen und Deutschen, zeigt sich erholt nach schwerer Krankheit. Er will nicht nur zurück auf die Bühne, sondern lässt sich noch mal ein Landhaus in der Böhmischen Schweiz bauen. ...

  • Gesellschaft | RusslandDossier-Artikel3

    Gegen die Scham

    von Pavel Lokshin, Ekaterina Anokhina

    Keine Selbstverständlichkeit in Russland: Nadja ist HIV-infiziert, ihre Freunde und Familie akzeptieren sie so wie sie ist. / Foto: Ekatarina Anokhina, n-ost<br>HIV-Infizierte fallen in Russland durch alle Raster. Oft werden sie wegen ihrer Krankheit stigmatisiert. Wer es sich leisten kann, sucht eigene Wege in die Normalität – wie die 23-jährige Nadja. ...

Anzeige