ostpol premium

Lesen Sie die aktuellsten ostpol-Beiträge einen Monat lang gratis im Probeabo.
Zum Abonnement

  • Wirtschaft | Russland1

    VW - vom Rekordmeister zum Sorgenkind

    VW hat in Russland viel investiert, eine Milliarde allein in Kaluga. / Foto: Pressematerial VWErst im Herbst hat VW eine neue Motorenfabrik in Kaluga bei Moskau eröffnet. Der russische Automarkt galt lange als Goldgrube, doch wegen der Wirtschaftskrise ist der Absatz um die Hälfte eingebrochen.

  • Gesellschaft | Russland1

    Moskau feiert „Tag des Sieges“

    Bereits in den frühen Morgenstunden sicherten sich die Ersten ihren Platz auf dem Puschkin-Platz, um die Luftshow zum Tag des Sieges hautnah mitzuerleben. / Foto: Simone Brunner, n-ost<br>Russland gedenkt dem Sieg im „Großen Vaterländischen Krieg“. Bei der Luftshow wurden auch Waffen gezeigt, die im Syrien-Krieg im Einsatz waren.

  • Musik | Ukraine1

    Jamala: „Ich bin eine Patriotin“

    Jamala ist Krimtatarin und tritt dieses Jahr beim Eurovision Song Contest in Stockholm für die Ukraine an. Sie bezeichnet sich als „patriotische” Künstlerin. / Foto: Offizielle Pressefotos der Künstlerin, <a href="http://jamalamusic.com/en/">http://jamalamusic.com/en/</a><br>Ihr Auftritt beim Eurovision Song Contest ist ein Politikum: Die Krimtatarin „Jamala“ verarbeitet in „1944“ ihre tragische Familiengeschichte. Der Song sei aber kein Kommentar zur politischen Lage, sagte Jamala n-ost.

  • Politik | Serbien1

    Großserbische Propaganda wieder im Parlament

    Bei den vorgezogenen Wahlen in Serbien hat die Fortschrittspartei ihre Mehrheit verteidigt. Die Serbische Radikale Partei holte acht Prozent. Damit kehrt großserbische Propaganda zurück in die Politik des Landes.

  • Politik | Mazedonien1

    Ein Land in Aufruhr

    Zieht angeblich immer noch die Strippen im Hintergrund: Ex-Regierungschef Nikola Gruevski / <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:CC-BY-2.0" title="Category:CC-BY-2.0">CC-BY-2.0</a>In Mazedonien gibt es eine groß angelegte Amnestie für in einen Abhör- und Korruptionsskandal verwickelte Politiker. Seitdem fordern Demonstranten den Rücktritt des Präsidenten und faire Neuwahlen.

  • Gesellschaft | Russland1

    Verstrahlte Heimat

    Der Wald im russischen Brjansk gehört zu den stark kontaminierten Gegenden um Tschernobyl. Trotzdem sammeln hier die Bewohner Beeren und Pilze. / Foto: Beatrice Bösiger, n-ost<br>Radioaktiver Niederschlag kontaminierte vor 30 Jahren die Gegend um das russische Nowosybkow. Die Bewohner blieben trotzdem. Der Staat entschädigte sie mit Sonderurlaub und Geld. Doch nun kürzt Moskau die Leistungen.

Zum Abonnement

Foto der Woche

Foto der Woche - Tschechien-Türkei / 0:2 / 21.06.2016 / Vorrunde / im Biergarten im Rieger Park (Riegrovy sady)  / Tschechien / fotografiert von Björn Steinz / seine Arbeiten hier: www.bjoern-steinz.com
  • Gesellschaft | Serbien3

    Belgrads neues Gesicht

    von Krsto Lazarevic, Nils Bröer

    Erneuerer oder Verdränger? Die Baufirma „Eagle Hills“ präsentiert ihre Pläne für den Komplettumbau der Belgrader Innenstadt. / Foto: Nils Bröer, n-ostIn Belgrad entsteht eine neue Skyline an der Save. Wohnungen und Partyschiffe müssen weichen - und für einen Großteil der Investitionssumme sollen die serbischen Steuerzahler aufkommen, kritisieren die Gegner. ...

  • Gesellschaft | Rumänien3

    Der erste Friseur von Ocolna

    von Silviu Mihai, George Popescu

    Bente lässt sich von seinem Freund Dragos, dem ersten Friseur des südrumänischen Dorfes Ocolna, einen extravaganten Haarschnitt verpassen. / Foto: George Popescu, n-ost<br>Im rumänischen Ocolna gibt es weder Arbeit noch fließendes Wasser. Dennoch: Die Bevölkerung ist nicht veraltet oder in den Westen ausgewandert. Die Jungen sind entschlossen, ihr Dorf ins 21. Jahrhundert zu befördern. ...

Anzeige